Sylvia Keller-Kropp, Supervisorin, Coach, Trainerin, Neu-Ulm

In dem Wie der Vermittlung spiegelt sich die Vielschichtigkeit, mit der es SupervisorInnen im freien Feld dann auch zu tun haben.


Sehr gut gefallen hat mir:

Als Quereinsteigerin, die schon seit vielen Jahren in sehr unterschiedlichen beruflichen Feldern arbeitet, habe ich mich auf Augenhöhe abgeholt gefühlt - und sehr geschätzt, dass und wie die Kompetenzen jedes Gruppenteilnehmers in den Lernprozess einbezogen wurden. Lernen fand demnach nicht nur zwischen Trainern und Teilnehmern statt, sondern mindestens genauso viel zwischen den Teilnehmenden selbst.

Sehr gut gefallen hat mir auch der Wechsel der Formate: Selbsterfahrung, gruppendynamisches Lernen, Theorie-Inputs, erfahrungsbezogenes Lernen, usw. So spiegelte sich quasi in dem Wie der Vermittlung die Vielschichtigkeit, mit der es ein Supervisor, eine Suoervisorin im freien Feld dann auch zu tun hat.

Und besonders schön fand ich, dass bei allem Ernst und bei aller Bedeutung der Humor und der Witz uns ständig begleiteten.

Ich würde die Ausbildung sofort wieder durchlaufen und kann sie nur bestens empfehlen!