ECVision

Tops München-Berlin e.V. wurde eingeladen, sich an dem europäischen Projekt „ECVision“ von 2012 bis 2015 zu beteiligen. Der Auftrag von ECVision war im Rahmen des europäischen LEONARDO-Programmes für Supervision und Coaching eine gemeinsame professionelle Terminologie sowie Kriterien zu erarbeiten, mit der beide Beratungsformen in Europa beschrieben und verstanden werden können. Zusammen mit den Kern-Kompetenzen für Supervision und Coaching sowie der Gegenüberstellung universitärer und freier Supervisionsausbildungen wird erstmalig eine europäische Basis geschaffen der europäischen Vergleichbarkeit und Bewertung.

Die TOPS Weiterbildung zum Supervisor/ Coach wurde somit zu einem Maßstab an dem Supervisionsausbildungen gemessen werden können. Sie deckt alle genannten Kompetenzbereiche ab und ist in besonderer Weise geeignet die als zentral angesehenen Kompetenzen zu erwerben.

Die drei wichtigsten Produkte von ECVision sind:

  • Ein Glossar für Supervision und Coaching: ermöglicht, Begriffe, Definitionen und rechtlichen Rahmenbedingungen zu vergleichen
    Download
  • Ein Kompetenzprofil: Kompetenzen von Supervision/ Coaching werden in Form von Lernergebnissen ("learning outcomes") beschrieben und ermöglichen so eine Vergleichbarkeit.
    Kurzfassung | Langfassung
  • Eine ECTS-ECVET-Übersicht: bietet ein Modell an, die Lernergebnisse universitärer und freier Supervisionsausbildungen in Europa zu bewerten
    Download

Den Abschlussbericht mit allen Projektergebnissen finden Sie gesammelt in einem Dokument als „e-book“, bzw. als einzelne Dokumente zum Download.

Weitere Ergebnisse:
Poster – ECVision auf einen Blick
Rechtliche Rahmenbedingungen von Supervision und Coaching in Europa
Fragebogen SupervisandInnen-Coachees
Fragebogen Führungskräfte
Checkliste zur Auswahl von SupervisorInnen/ Coaches

Mitglieder des Projektteams waren:

  • Marina Ajduković, University of Zagreb, Croatia
  • Lilja Cajvert,University of Gothenburg, Sweden
  • Michaela Judy, Die Wiener Volkshochschulen GmbH, Austria, Projektleitung
  • Wolfgang Knopf, Association of National Organizations for Supervision in Europe (ANSE)
  • Hubert Kuhn, TOPS München-Berlin e.V., Germany
  • Krisztina Madai, Hungary
  • Mieke Voogd, CoachKwadraat, the Netherlands